Blog » IT-Trends Retail, Umsetzung durch innovative Konzepte

IT-Trends Retail, Umsetzung durch innovative Konzepte

Handel | 2 Minute(n) zum Lesen

Umsetzung innovativer Konzepte

Um Multicrosschannel-Konzepte erfolgreich umsetzen zu können, gilt es die Transformation optimal zu managen. Zuerst muss man sich im Klaren sein, dass es sich um eine Revolution handelt. Es braucht einen neuen Ansatz. Der Heimatschutz ist auch vorbei. Denn die Konkurrenz aus dem Ausland steht mit Online-Dienstleistung vor jeder Haustür. Wenn man sieht, wie Zalando den Schuhmarkt auf den Kopf gestellt hat, so ist es auch nicht verwunderlich, dass der grösste Online-Möbelhändler wohl Amazon ist. 

Multicrosschannel erfordert frisches Denken und neue mutige Konzepte, befreit von Altlasten. 

1. Setzen Sie die Pflanze!
Fördern Sie das Umdenken und unterstützen sie es aktiv, d.h. erste CrossChannel Erfahrungen aktiv kommunizieren. 

2. Schritt um Schritt
Trotz revolutionärem Ansatz müssen Erfahrungen gesammelt werden. Sie brauchen eine Vision - kein „Big Bang“-Ansatz. Und mit dem Bündeln von Fähigkeiten und einer schrittweisen Umsetzung erreichen Sie Erfolge. Selbstverständlich müssen die Fähigkeiten von unterschiedlichem Reifegrad synchronisiert werden. 

3. Kritisch sein und bleiben
Sie können nicht von einem klassischen Retailer über Nacht zum grössten Online-Händler werden. Seien Sie sich ihren eigenen Kompetenzen bewusst und bewerten sie diese unvoreingenommen. 

4. Konzentration
Es wird viel Know-how aufgebaut in so einer Phase. Verfolgen sie deren Entwicklung und richten Sie ein „Multicrosschannel Center of Excellence“ ein. So erhalten sie Inkubator & Katalyst gleichzeitig. Und vor allem müssen Sie das Experimentieren ohne Einschränkungen ermöglichen. 

5. Transfer 
Grosse Gefahr besteht bei der Isolierung des Themas auf gewisse Teams. Sie müssen das Gedankengut in die operative Struktur integrieren. Das Center-ofExcellence an jeweilige Organisationseinheiten heisst Austausch, Lernen aber auch Mitnehmen. 

6. IT
Man kann darüber denken was man will, aber ohne IT geht halt nun mal nix mehr. Es ist wichtig, die IT als gleichberechtigter Partner einzubinden. Anwendungsentwicklung, Testing, QA und Support sind zentrale Elemente eines Multicrosschannel Modells. Es sollte darauf geachtet werden, dass die IT in die Entwicklung der Ideen von Beginn weg integriert wird. Vielleicht ist auch ein selektives In-/Outsourcing von Spezialisten-Know-how ein gangbarer Weg als Begleitung.


Kommentieren

Kommentare

Noch keine Kommentare auf dieser Seite.

RSS Feed für Kommentare auf dieser Seite | RSS Feed für alle Kommentare